« »

Eisenbahnsignal

Licht entlang der Schiene

Die Sicherung des Bahnverkehrs erfordert ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit. Wir sind einer der weltweit führenden Hersteller für Eisenbahnsignallampen.

Mehr Informationen

Flugfeldbefeuerung

Optimale Beleuchtung für das Flugfeld

Bei Dunkelheit oder schlechten Lichtverhältnissen ist die perfekte Ausleuchtung der Roll-, Start- und Landebahnen auf dem Flugfeld fundamental.

Mehr Informationen

Medizintechnik

Besseres Licht für Gesundheit und Lebensqualität

In Laboren und Kliniken spielt Licht eine wesentliche Rolle. Beleuchtungslösungen mit dem Siegel Made in Germany stehen für ausgezeichnete Qualität und lange Lebensdauer.

Mehr Informationen

vosLED

vosla liefert nur beste Markenqualität

Nur noch bis zu 5,5 Watt Energieverbrauch bei nahezu gleichen Merkmalen, wie Lichtausbeute, Abmaße und Abstrahlverhalten.

Mehr Informationen

Automobilbeleuchtung

Perfektes Licht für perfekte Autos

Über 100 unterschiedliche Lampentypen für den Automotive-Bereich gehören zu unserem Portfolio. Scheinwerfer, Signallampen, Nebelscheinwerfer…

Mehr Informationen

"Einkauf 4.0"

IHK Plauen und vosla GmbH richten „Technologiestammtisch vor Ort“ aus

Verfasst am Samstag, 10. September 2016, 05:35 Uhr

Auch in diesem Jahr bleibt der sogenannte „Technologiestammtisch vor Ort“, der von IHK Regionalkammer Plauen ins Leben gerufen wurde, in der Region eine feste Größe.          

Am 6. September fand diese Veranstaltung unter dem Thema „Einkauf 4.0“ bei der vosla GmbH Plauen statt.

Der diesjährige Gastgeber ist einer der führenden Hersteller von Lampen und Beleuchtungssystemen für die Automobilindustrie, Flugfeldbefeuerung bis hin zur Heimbeleuchtung. Das innovative und natürlich eng mit dem Vogtland verwurzelte Unternehmen kann auf eine lange, bis ins Jahr 1948 beginnende Tradition zurückblicken. Mehrere Auszeichnungen, darunter der „Red Dot Award 2014 Best of the Best“ und der German Brand Award 2016 „Special Mention“ unterstreichen den Erfolgskurs dieses Mittelständlers.

Kern der Veranstaltung war neben der sehr kurzweiligen und interessanten Werksführung, welche die zahlreich angereisten Unternehmer der Region begeisterte, die sehr informative Präsentation des Gastreferenten Prof. Dr. Holger Müller (HTKW Leipzig) zum Thema „Einkauf 4.0“. Verständlich wurden Prozesse und Beispiele zum Inhalt aufgezeigt und praxisnah verbunden.

Durch Verknüpfung aller Einheiten in einem Industrieunternehmen, im sogenannten „plug & play“ Verfahren, wurden Potenziale aufgezeigt, welche zwar zukunftsweisend sind, aber im Zuge von Smartphone und Co. nicht mehr wie „science fiction“ klingen. „Industrie 4.0“ und die damit verbundene Vernetzung hat in vielen Konzernen bereits Einzug gehalten. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben und sich auch im „global sourcing“ zu behaupten, darf und wird diese Entwicklung auch vor dem Mittelstand nicht halt machen.

(Artikel erstellt durch: IHK Plauen)

Bitte lesen Sie hier die Veröffentlichung im "Vogtland-Anzeiger", Ausgabe vom 17. September 2016.